x
  • Reload captcha
  • Nein danke, ich möchte den Newsletter nicht abonnieren.

    Willkommen, Anmelden oder Registrieren

    2019-01-08 10:21:14 https://love-me-green.de/artikel/naturkosmetik_erkennen/
    How To: Echte Naturkosmetik erkennen

    How To: Echte Naturkosmetik erkennen

    Die Naturkosmetik ist ein boomender Markt. Während der Gebrauch und damit auch der Umsatz von konventionellen Produkten der Haar- und Körperpflege seit Jahren stagniert, greifen immer mehr Kundinnen zum Alternativprodukt aus der Natur. Bereits 2010 berichteten renommierte Zeitungen wie Die Welt („Markt für Naturkosmetik erlebt einen Boom“, 13. August 2010) über die steigenden Absatzzahlen in dem Bereich der Biokosmetik. Nach Angaben des Marktforschungsinstituts GfK kaufte bereits 2015 mehr als jeder fünfte Konsument Naturkosmetik für die tägliche Pflege von Gesicht und Körper. Und der Trend ist nach wie vor ungebrochen. Im vergangenen Jahr stieg der Absatz abermals um 7,9 Prozent wie Die Süddeutsche berichtete. Das Problem: Die Aufbruchsstimmung in der Branche ruft auch solche Produzenten auf den Plan, die weniger strengere Standards vertreten. Die Kunden bleiben oft ratlos zurück: Ist auch Natur drin, wo Natur draufsteht?

    Die gute Nachricht: Wer Bio-Produkte kauft, auf denen das Wort „Bio“ abgedruckt ist, der kann sich sicher sein, dass auch „Bio“ drin ist. Die EU-Verordnung (EG) Nr. 834/2007 vom 28. Juni 2007 regelt, unter welchem Umständen sich Produkte mit dem Gütesiegel „Bio“, „Öko“ oder „kontrolliert ökologisch“ schmücken dürfen. Allerdings gibt es keine vergleichbare Regelung für die Begriffe „Natur“ und „pflanzlich“ – beides Schlagworte, die besonders gern bei der Vermarktung von Shampoos, Gesichtscremes und Körperlotionen verwendet werden. Aufgrund fehlender Standards und gesetzlicher Vorgaben kann es dazu kommen, dass sich bestimmte Hersteller dieser Angaben bedienen, ohne dass diese der Wahrheit entsprechen. Ansprechende Bilder von Blüten, oder ein grünes Design vervollkommnen dann denn Anschein, dass es sich hier um „echte“ Naturkosmetik handelt. Doch die Bilder können täuschen.

    Erwartungen der Kunden vs. Angebote der Hersteller

    Die schwarzen Schafe der Branche spielen hierbei mit den Erwartungen der Kunden, die die Internetplattform Utopia ermittelt hat. In der Umfrage gab eine Mehrheit der Befragten an, Naturkosmetik zu kaufen, um bedenkliche Inhaltsstoffe zu vermeiden. Weitere ausschlaggebende Kriterien waren die ethische (beispielsweise tierversuchsfreie) und umweltfreundliche Herstellung, sowie die eigene Gesundheit. Umso enttäuschender ist es daher für Kunden herauszufinden, dass die Hoffnungen in die neue Kosmetikmarke enttäuscht wurden. Oftmals lohnt sich daher ein genauerer Blick auf die Inhaltsliste der Shampoos, Cremes und Lotionen. Doch inmitten all der Fachbegriffe fällt es vielen Kunden schwer, den Überblick zu bewahren. Was ist noch natürlich? Was ist industriell hergestellt? Und wo ist der Unterschied?

    Wie erkennt man echte Naturkosmetik?

    Um sicher zu gehen, wirklich Naturkosmetik zu verwenden, die den Namen auch verdient hat, sollten sich die Kunden über die Marke ihres Vertrauens umfassend informieren. Hilfestellung bieten hierbei die verschiedenen Siegel. Doch Vorsicht! Siegel ist nicht gleich Siegel! Auch hier schwanken die Unterschiede gewaltig was Standards bei den verwendeten Rohstoffen, der Verarbeitung, dem Tierwohl, der Nachhaltigkeit, der Verpackung und den Vertriebswegen angeht. In den vergangenen Jahren haben sich daher eine Vielzahl an Siegeln herausgebildet, die mitunter unterschiedliche Schwerpunkte an zertifizierte Naturkosmetik legen. Neben den bekannten Standards von Demeter (demeter.de) sind vor allem die Siegel Cosmebio (cosmebio.org), NaTrue (nature.org), ccpb (ccpb.it) oder auch Naturland (naturland.de) für ihre Verlässlichkeit bekannt. Ihre Standards und Kontrollmechanismen sind auf den jeweiligen Webseiten einzusehen und garantieren deshalb ein großes Maß an Transparenz.

    Hoher Standard bei Love Me Green

    Love Me Green unterstützt seine Kunden in ihrem Bedürfnis nach Transparenz und Offenheit und arbeitet daher bereits seit Jahren mit zertifizierten Organisationen zusammen. Diese untersuchen den gesamten Herstellungsprozess – von den Rohstoffen bis hin zum fertigen Produkt. So garantieren wir: Wo Natur draufsteht, ist auch Natur drin! Deine Produkte von Love Me Green müssen sich daher an den hochwertigen Standards von „Ecocert organic cosmetics“ (ecocert.de) und „Cosmos“ (cosmos-standard-org) messen lassen. Mehr dazu erfährst du in dem Artikel „Wenn Siegel nicht gleich Siegel ist.

    Love me green de@love-me-green.com https://love-me-green.de/skin/frontend/lovemegreen/default/images/lmglogo.png